Mediathek

Wie wirken Stiftungen? – Eine Veranstaltung zur Professionalisierung des Stiftungshandelns

"Wie wirken Stiftungen?" – zur Diskussion dieser Frage kamen am 5. Februar 2014 rund 90 interessierte Personen aus kleinen und großen deutschen Stiftungen, der Wissenschaft sowie Förder- und Beratungsorganisationen im Schloss Herrenhausen zusammen.

Bild 1 von 9
Die Professionalisierung des Stiftungshandelns wurde unter anderem anhand der Ergebnisse der 2012 veröffentlichen "Learning from Partners"-Studie des CSI und der Studie "Forschungsfördernde Stiftungen in der Wahrnehmung ihrer Stakeholder" der TU Dresden diskutiert.
© VolkswagenStiftung
Die Ergebnisse der Studie „Learning from Partners“ wurden vor Ort diskutiert (v.l.): Bettina Jorzik (Stifterverband), Prof. Dr. Joachim Rogall (Robert Bosch Stiftung), Dr. Volker Then (Centrum für soziale Investitionen und Innovationen der Universität Heidelberg), Dr. Frank Suder (Fritz Thyssen Stiftung), Martin Hölz (Centrum für soziale Investitionen und Innovationen der Universität Heidelberg).
© VolkswagenStiftung
Prof. Dr. Hans-Dieter Daniel stellte unter dem Titel "Möglichkeiten und Grenzen der Wirkungsmessung in Programmevaluationen" unterschiedliche Evaluationsdesigns und ihre Voraussetzungen vor.
© VolkswagenStiftung
Prof. Dr. Wolfgang Donsbach stellte das methodische Vorgehen und einige Ergebnisse der Stiftungsstudie vor.
© VolkswagenStiftung
An fünf parallel stattfindenden Thementischen diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer "Wirkungsmessung" in ihren Möglichkeiten und Grenzen, aber auch hinsichtlich Kosten-Nutzen-Abwägung.
© VolkswagenStiftung
Dort blieb ausreichend Zeit für kritische Reflektion der Studienergebnisse und der persönlichen Erfahrungen.
© VolkswagenStiftung
Die Diskussionen fanden statt im Zusammenhang mit Kooperationen, Stipendienvergabe, Bildungsförderung, Integrations- und Migrationsprojekten und internationalen (Förder-)Aktivitäten.
© VolkswagenStiftung
Die kreative Analyse kam dabei nicht zu kurz.
© VolkswagenStiftung
Die Abschlussdiskussion führten v.l.: Dr. Frank Suder (Fritz Thyssen Stiftung), Dr. Wilhelm Krull (VolkswagenStiftung), Prof. Dr. Joachim Rogall (Robert Bosch Stiftung), Bettina Jorzik (Stifterverband) und Prof. Dr. Bernhard Lorentz (Stiftung Mercator).
© VolkswagenStiftung