Mediathek

Psychische Erkrankungen: Wollen können - Wille, Selbstbestimmung und psychische Krankheit

Referent: Prof. Dr. med. Dr. phil. Thomas Fuchs, Karl-Jaspers-Professor für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Heidelberg

Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs analysiert in seinem Vortrag, inwieweit Menschen mit psychischen Erkrankungen wie Demenz noch fähig sind, über sich selbst zu bestimmen. Zudem geht der anerkannte Experte und Wissenschaftler einer theoretischen Grundfrage nach, die an der Grenze zwischen Psychiatrie und Philosophie angesiedelt ist: Welche Erkenntnisse lassen sich über den Willen insgesamt aus der Verfasstheit des Willens in den Lebenslagen von Menschen mit psychischen Erkrankungen gewinnen?

Den Vortrag hat Prof. Dr. Dr. Fuchs im Rahmen des Symposiums "Randzonen des Willens - Entscheidung und Einwilligung in Grenzsituationen der Medizin: Anthropologie, Psychologie, Recht und Ethik" im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen in Hannover gehalten. Die VolkswagenStiftung hat das Symposium gefördert.

ListenToScience - Der Wissenschaftspodcast der VolkswagenStiftung