Mediathek

Datensicherheit in der Quantenwelt: Wie können unsere Informationen geschützt werden?

Impulsvorträge

Prof. Dr. Johannes Buchmann, ML, Technische Universität Darmstadt
Prof. Dr. Tommaso Calarco, Universität Ulm
Prof. Dr. Gerd Leuchs, ML, Max-Planck-Institut für die Physik des Lichtes, Erlangen

Diskussionsrunde mit den Vortragenden

Moderation durch Manfred Kloiber, Deutschlandfunk

Ob Bankinformationen, Inhalte von Krankenakten oder E-Mails – jeder möchte, dass seine Daten sicher sind. Doch Hacker beweisen immer wieder, dass es die perfekte Absicherung nicht gibt. Bietet die Quantenmechanik neue Lösungen?

Quanten-Physiker sind dabei, neue Möglichkeiten der Datenübertragung zu entwickeln: Sie konnten im Experiment mit Hilfe von Lichtstrahlen Informationen über große Distanzen abhörsicher übertragen. Dieses Teleportieren von Quanten könnte die Basis für sichere Kommunikation werden. Aber bis diese Technologien alltagstauglich sind, werden die konventionellen Verschlüsselungsprinzipien genutzt. Und die sind vermutlich bald durch quantenbasierte Technologie angreifbar. So wäre ein Quanten-Chip millionenfach schneller als ein herkömmlicher; allein durch diese Rechenleistung könnten Verschlüsselungen geknackt werden.

Der US-amerikanische Geheimdienst NSA arbeitet an der Entwicklung von Quantencomputern und bereitet eine Post-Quanten-Kryptographie vor. Auch auf vielen anderen Seiten besteht Interesse daran, anderswo die Datensicherheit auszuhebeln und eigene Daten zu sichern. Ein hocheffizienter Quantencomputer in falschen Händen wäre für das Internet und die Privatsphäre ein Alptraum.

Wie sieht die Zukunft der sicheren Datenübertragung aus? Was ändert sich für den privaten Computernutzer? Wo liegen die Grenzen der Geheimhaltung? Ist das Ende von vielen kryptografischen Verfahren bereits besiegelt? Fragen wie diese standen im Mittelpunkt der 8. Leopoldina Lecture. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Vortragsreihe "Leopoldina-Lectures in Herrenhausen" statt, die die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die VolkswagenStiftung gemeinsam organisieren.

Foto: Janek Stroisch / Leopoldina

ListenToScience - Der Wissenschaftspodcast der VolkswagenStiftung