Mediathek

Vortrag Prof. Dr. Ute Frevert: Europas Schiller

Vortrag: Prof. Dr. Ute Frevert, Historikerin, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Moderation: Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität Berlin

Europa liebt Beethoven – und fremdelt mit Schiller. So jedenfalls ließe sich die Europa-Hymne interpretieren, eine Instrumentalversion der Beethoven'schen Vertonung von Schillers "Ode an die Freude". Fehlt der Text nur deshalb, weil er für Europäer, die des Deutschen nicht mächtig sind, unverständlich ist? Oder verbirgt sich dahinter ein grundsätzliches Problem mit Schiller, der bereits früh als "deutscher Nationaldichter" vereinnahmt wurde? Spricht die Nationalisierung Schillers gegen seine Europäisierung? Oder haben sich Schillers Themen – ebenso wie seine Sprache – schlicht überlebt und gelten als unzeitgemäß? Der öffentliche Abendvortrag der Historikerin Prof. Dr. Ute Frevert blickt zurück auf zwei wechselvolle Jahrhunderte der europäischen Schillerrezeption, in der sich die ebenso wechselvolle Geschichte des Kontinents spiegelt.

Link zur Veranstaltung: www.volkswagenstiftung.de/nc/veranstaltungen/veranstdet/ttback/2004/article/europas-schiller.html

Foto: Mirko Krenzel für VolkswagenStiftung

ListenToScience - Der Wissenschaftspodcast der VolkswagenStiftung