Corona-Update: Positive Entwicklungen für die Stiftungsarbeit

Seitdem sich die Stiftung ab dem 18. März dem Shutdown angeschlossen hatte und ihre Aktivitäten vor allem im Homeoffice-Modus vorangetrieben wurden, haben sich erfreuliche Entwicklungen ergeben. Zwar musste das reguläre Treffen der Kuratoriumsmitglieder in der Geschäftsstelle im März ausfallen, die zu dieser Sitzung anstehenden Förderentscheidungen konnten aber problemlos im schriftlichen Verfahren getroffen werden. Zur Sommersitzung am 26. Juni kamen die Kuratorinnen und Kuratoren nun wieder in Hannover zusammen. Generalsekretär Dr. Georg Schütte: "Ich freue mich sehr über die positive Entwicklung, die sich auch darin zeigt, dass zunehmend mehr Kolleginnen und Kollegen wieder hier ins Haus in ihre Büros kommen. So gut wir alle die krisenbedingten Arbeitsbedingungen gemeistert haben, so begrüßenswert sind doch die ersten Schritte Richtung Normalisierung, vor allem was die direkte, persönliche Kommunikation betrifft."
 

Video: Dr. Georg Schütte zu aktuellen Entwicklungen und neuen Förderoptionen

Das leere Auditorium in Schloss Herrenhausen.
Die Zeit der leeren Ränge im Schloss Herrenhausen ist bald vorbei. (Foto: Eberhard Franke für VolkswagenStiftung)

Veranstaltungen in Herrenhausen laufen an

Seit dem 22. Juni dürfen unter strengen Auflagen auch wieder Veranstaltungen in Schloss Herrenhausen stattfinden. Die Mehrzahl der innerwissenschaftlichen Veranstaltungen kann aber nach wie vor aufgrund internationaler und nationaler (Dienst)Reisebeschränkungen leider nicht durchgeführt werden.
Wiederaufgenommen werden öffentliche Veranstaltungen, für die ein Hygiene-Konzept entwickelt wurde. So haben rund 100 Gäste nach Voranmeldung die Möglichkeit, am 14. Juli, 19.00 Uhr, das Herrenhäuser Forum zum Thema "KI in der Medizin - Über den Wandel des Verhältnisses zwischen Arzt und Patient" zu besuchen. Der regionale Fernsehsender h1 streamt die Veranstaltung live unter https://www.blitzvideoserver.de/player.html?serverip=62.113.221.3&serverapp=heinstv-live&smil=livestream2.smil. Deutschlandfunk Kultur zeichnet die Veranstaltung auf; der Sendetermin wird kurzfristig festgelegt.

Aktuelle Informationen zum weiteren Angebot in den kommenden Monaten entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Kontakt

Für Fragen jeder Art stehen die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Geschäftsstelle oder dem Homeoffice heraus gern zur Verfügung. Sie können uns auch unter info(at)volkswagenstiftung.de kontaktieren. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie angesichts der Ausnahmesituation unter Umständen einmal etwas länger auf eine Antwort warten müssen, als Sie es sonst von uns gewohnt sind.
 

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Umgang der VolkswagenStiftung mit der Corona-Krise.