Zwischen Europa und Orient / Between Europe and the Orient

Bewilligungen / Grants 2007

 

Auslandsinvestitionsrecht in Aserbaidschan, Kasachstan und Russland

Bewilligung: 26.11.2007  Laufzeit:  2 Jahre  6 Monate

Ziel des Projekts ist eine systematische und vergleichende Untersuchung des Auslandsinvestitionsrechts in Aserbaidschan, Kasachstan und Russland. Neben der Erschließung des Ist-Zustands in diesen Ländern wird eine rechtliche Analyse zentraler Regelungsbereiche vorgenommen, die in Vorschläge für eine Weiterentwicklung des Investitionsrechts einmünden soll. Zugleich werden im Rahmen des Vorhabens "Arbeitszentren zum Investitionsrecht" mit einem Grundbestand an entsprechender Fachliteratur an der Staatlichen Universität Baku, der Staatlichen Universität Al' Farabi, Almaty, und dem Institut für Staat und Recht der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau eingerichtet; überdies will das Projekt dazu beitragen, das Investitionsrecht in den Curricula der Partnerhochschulen stärker zu verankern.

Universität Kiel
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Institut für Osteuropäisches Recht
Prof. Dr. Alexander Trunk
Leibnizstraße 4
24118 Kiel
Tel.: 0431 880 2172
Fax: 0431 880 3048
Homepage: http://www.uni-kiel.de/eastlaw/staff/trunk_g.htm

* * * *

Die Institutionalisierung von kulturellen Deutungsmustern: Geschichtslehrer als Schnittstelle zwischen kollektivem und individuellem Gedächtnis in Georgien, Kyrgyzstan und Litauen

Bewilligung: 21.11.2007  Laufzeit:  3 Jahre

Im Mittelpunkt des Vorhabens steht eine vergleichende Untersuchung der Erinnerungen von georgischen, kirgisischen und litauischen Geschichtslehrern an die Breschnew-Zeit (1964-1982), die vor der Kontrastfolie der in sowjetischen und postsowjetischen Schulbüchern entworfenen Geschichtsbilder analysiert und sowohl zur Rekonstruktion der sowjetischen Erfahrungssituation als auch zur Untersuchung der postsowjetischen Erinnerungssituation genutzt werden sollen. Die Daten des Projekts werden durch lebensgeschichtliche Interviews mit jeweils 20 Lehrern in den Untersuchungsländern erhoben. Geleitet wird das Vorhaben, in dessen Rahmen zwei Nachwuchswissenschaftler aus Georgien bzw. Kyrgyzstan promovieren sollen, von PD Dr. Barbara Christophe.

Georg-Eckert-Institut für internationale
Schulbuchforschung, Braunschweig
Prof. Dr. Simone Lässig
Celler Straße 3
38114 Braunschweig
Tel.: 0531 59099 51
Fax: 0531 59099 99
Homepage: http://www.gei.de

* * * *

On the simultaneous use of environmental heat and solar irradiance with a multicomponent solar thermal system connected to the district heating net in Bishkek (Weiterführung)

Bewilligung: 19.10.2007  Laufzeit:  2 Jahre

The main aim of the research project is to develop and design a new kind of solar thermal system connected to district heating nets which are typical for CIS countries such as Kyrgyzstan. The so-called multicomponent solar thermal system of which two were erected in Bishkek preheats the cold water by using solar irradiance as well as the heat from ambient air. In order to determine the dependence of the economic efficiency on the climatic conditions as well as on the investment and operating costs, detailed simulations of the different possible system configurations are required. The aim is to find the system configuration that is economically most efficient for a given set of conditions, and to identify the sensitive parameters. Although the construction of a large-scale solar thermal plant in Bishkek with a power of several 10 MWth is possible a lot of detailed research work is still necessary due to a lack of operating experience with such large-scale systems. Furthermore, possible negative effects of the integration of a large system into a heat and power plant have to be examined, and concepts to avoid technical drawbacks have to be developed.

Universität Kassel
Institut für Thermische Energietechnik
Prof. Dr. Klaus Vajen
Kurt-Wolters-Straße 3
34125 Kassel
Tel.: 0561 804 3891
Fax: 0561 804 3993

Kyrgyz Technical University, Bishkek
Center for the Problems
of Renewable Energy Sources
Prof. Alaibek Obosov
Elebaeva 7
Bishkek  720031
KIRGISISTAN

* * * *

Gravitating dyons, dyonic monopole-antimonopole systems and black holes (Weiterführung)

Bewilligung: 27.09.2007  Laufzeit:  2 Jahre

The objectives are the construction of new non-Abelian regular and black hole solutions and the investigation of their properties. To obtain such solutions, an appropriate Ansatz for the metric, the non-Abelian gauge potential and the Higgs field will be necessary. Inserting the Ansatz in the coupled Einstein-matter field equations will yield a set of non-linear partial differential equations. Because of their complexity, these equations will be obtained with the program REDUCE. The appropriate boundary conditions for the unknown functions will be determined from the symmetries of the solutions and their required properties, such as asymptotic flatness or regularity of the horizon. The set of equations will then be solved numerically, subject to these boundary conditions. The numerical calculations will make use of the program package FIDISOL, based on the Newton-Raphson method, and the IMSL library. When the solutions are obtained with sufficient numerical accuracy, their properties will be studied.

Universität Oldenburg
Institut für Physik
Prof. Dr. Jutta Kunz-Drolshagen
Postfach
26111 Oldenburg
Tel.: 0441 798 3184
Fax: 0441 798 3201

Samarkand State University
Department of Theoretical Physics
and Computer Science
Prof. Dr. Rustam Ibadov
15, University blvd
Samarkand  703004
USBEKISTAN
Tel.: +998 662 355472
Fax: +998 662 333487

* * * *

Research and development of flux action mechanism in welding of aluminium alloys

Bewilligung: 23.07.2007 Laufzeit: 3 Jahre

It is planned to investigate how fluxes affect metallurgical processes in alluminium alloys during fusion welding (TIG, MIG and Laser). This will also allow to determine the dependence of the flux surface and capillary properties on the chemical structure, as well as the influence of these properties on the quality and the character of weld formation. In particular, surface properties of the fluxes, which consist of mixtures of alkaline and alkaline-earth metals, will be studied. Furthermore, the influence of fluxes on the efficiency of the removal of oxide inclusions from the welding joints, as well as the conditions of weld seam formation during welding will be studied. A main objective is the development of chemical structures of fluxes with optimal physical-chemical and welding properties that will allow to obtain high quality welded joints with enhanced mechanical properties which can be used for fusion welding of thin-sheet aluminium alloys. In addition, on the basis of the hypotheses and the obtained results, a mechanism of flux action for aluminium alloy fusion welding will be determined. A physical-chemical model of flux action for aluminium alloys, which allows the theoretical selection of flux chemical structure in relation to its required physical-chemical properties, will be developed. 

Technische Universität Chemnitz
Institut für Fertigungstechnik
Professur für Schweißtechnik
Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes
Postfach
09107 Chemnitz
Tel.: 0371 53123 720
Fax: 0371 53123 729
Homepage: http://ifs.tu-chemnitz.de

Uzbekistan Academy of Sciences, Tashkent
Materials Science Institute
Scientific Assocoation "Physic-Sun"
Dr. Rustam Saidov
Mavlyanova Street, 2B
Tashkent 700084
USBEKISTAN
Tel.: +998 711 332453

* * * *

Relaxation of spin-polarized carriers in quantum hall effect systems 

Bewilligung: 23.07.2007 Laufzeit: 1 Jahr

The proposed project will focus on spin coherence, or, rather, spin decoherence, in two-dimensional systems, mainly in the regime of the quantum Hall effect, in which changes in the electronic structure induced by the magnetic field offer macroscopic coherence phenomena to be observed. Spin coherence phenomena, such as spin dynamics in an external magnetic field, or in the built-in effective field of the spin-orbit coupling, are believed to be tunable by external factors such as gate voltage, strain, or the direction of the applied magnetic field. The precise nature of the tunability depends on the underlying material, temperature, or the Fermi energy of the system. It is proposed to carry out comprehensive theoretical calculations of spin-orbit properties of the two-dimensional electron gas, in the presence of the built-in spin-orbit coupling (of the so-called Dresselhaus and Bychkov-Rashba type), applicable to wide ranges of heterostructure materials, focusing specifically on the most widely used GaAs/AlGaAs system. The expected results should deliver useful predictions as well as guidance for experimental work.

Universität Regensburg
Institut für Theoretische Physik
Prof. Dr. Jaroslav Fabian
Postfach
93040 Regensburg
Tel.: 0941 9432031
Fax: 0941 9434382
Homepage: http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/fabian

Yerevan State University
Radiophysics Department
Dr. Samvel M Badalyan
1 A. Manoogian St.
Yerevan 375025
ARMENIEN
Tel.: +374 10 575608
Fax: +374 10 544641

* * * *

Islamic Law in Central Asia under Tsarist and Soviet Rule: Tashkent Islamic Courts During the Period 1865 to 1928

Bewilligung: 20.07.2007  Laufzeit:  3 Jahre

Im Bemühen, die heute oft fehlende Legitimität und Autorität islamischer Institutionen in Mittelasien zu ergründen, setzt sich das Projekt zum Ziel, die in zaristischer Zeit beginnende und unter der Sowjetmacht in den 1920er-Jahren durchgesetzte Abschaffung der islamischen Gerichtsbarkeit und den Aufbau eines von Recht und Justiz getrennten islamischen "Klerus" zu untersuchen. Quellengrundlage sind sowohl "koloniale" als auch insbesondere "islamische" Materialien, die sich überwiegend in Archiven in Taschkent befinden. Projektbearbeiter auf deutscher Seite ist Dr. Paolo Sartori; zur Arbeitsgruppe in Taschkent gehören Dr. Shovosil Ziyodov und Ghulom Karimov, M. A., sowie - als Doktorand - Hamidulla Aminov.

Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät I: Sozialwissenschaften
und historische Kulturwissenschaften
Orientalisches Institut
Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft
Prof. Dr. Jürgen Paul
Mühlweg 15
06114 Halle (Saale)
Tel.: 0345 55 24074
Fax: 0345 55 27123
Homepage: http://www.orientphil.uni-halle.de/sais/mitarbeiter.php?m=paul

* * * *

ATP signalling in motor and sensory neurons 

Bewilligung: 19.07.2007 Laufzeit: 3 Jahre

Growing evidence suggests that virtually all cells in vertebrates express membrane receptors for extracellular ATP. ATP is co-released from motor neurons together with acetylcholine (ACh), but the functional role of extracellular ATP and the receptor profile for this endogenous agonist in motor synapses remain largely unknown. Sensory neurons express the ionotropic P2X3 subtype of ATP-gated receptors along with a number of metabotropic (P2Y) ATP receptors. There is evidence that P2X3 receptors are involved in nociception especially during chronic pain states. The objective of the current project is to combine the complementary expertise of a German and a Tatar lab to perform a comparative study of ATP-induced signaling in sensory and motor neurons in relation to their normal function and their contribution to various pathological conditions such as chronic pain. The successful outcome of the current project could open new vistas to treat intractable chronic pain and neurodegenerative motoneuron diseases. 

Universität Leipzig
Rudolf-Boehm-Institut für Pharmakologie und Toxikologie
Prof. Dr. Peter Illes
Härtelstraße 16 - 18
04107 Leipzig
Tel.: 0341 97 13007
Fax: 0341 97 24609

Kazan State Medical University, Kazan
Department of Physiology
Prof. Dr. Arthur Giniatullin
Butlerov Street 49
Kazan 420012
RUßLAND
Tel.: +7 84323 87269
Fax: +7 84323 60393

* * * *

Kasachstan. Methoden der Risiko-Prognose in einer ressourcenreichen Transformationsökonomie 

Bewilligung: 18.07.2007 Laufzeit: 2 Jahre

Ziel des von kasachischer Seite angeregten Projekts ist die Entwicklung wissenschaftlicher Methoden zur Risikovorhersage, mit deren Hilfe die zukünftigen real- und geldwirtschaftlichen Risikolagen Kasachstans eingeschätzt werden können. In Zusammenarbeit mit dem Economic Research Institute in Astana werden dazu jüngere deutsche und kasachische Wissenschaftler in die international gängigen Methoden zur Risikoanalyse eingeführt und zur eigenständigen Anwendung auf die Besonderheiten eines ressourcenreichen zentralasiatischen Transformationslandes befähigt. 

ifo Institut für Wirtschaftsforschung
an der Universität München
Prof. Dr. Siegfried Schönherr
Poschingerstraße 5
81679 München
Tel.: 089 9224 1298
Fax: 089 9224 1462
Homepage: http://www.ifo.de

ifo Institut für Wirtschaftsforschung
an der Universität München
Bereich Branchenforschung
Dr. Gernot Nerb
Poschingerstraße 5
81679 München
Tel.: 089 9224 1236
Fax: 089 9224 2236
Homepage: http://www.ifo.de

* * * *

Emerging Market Economies in Central Asia: The Role of Institutional Complementarities in Reform Processes

Bewilligung: 03.07.2007 Laufzeit: 3 Jahre

Das Projekt setzt sich zum Ziel, die konkrete Ausgestaltung der Marktwirtschaft in Kasachstan und Usbekistan vergleichend zu untersuchen. Analyserahmen ist der Varieties-of-Capitalism-Ansatz (VoC-Ansatz), der sich auf die institutionellen Ausprägungen der Marktwirtschaft konzentriert und bestimmte Teilbereiche - industrielle Beziehungen, Formen der Unternehmenskontrolle, Sozialsysteme, Finanzsysteme und Ausbildungssysteme - analysiert. Im Rahmen der Projektarbeiten sollen zwei Dissertationen von Nachwuchswissenschaftlern aus der Region entstehen; darüber hinaus sind Wissenschaftler aus den Untersuchungsländern sowie aus den USA und Niederlanden am Vorhaben beteiligt. 

Private Fachhochschule Göttingen
Prof. Dr. Joachim Ahrens
Weender Landstraße 3 - 7
37073 Göttingen
Tel.: 0551 5 47 00 116
Fax: 0551 5 47 00 190
Homepage: http://www.pfh.de/centralasia

* * * *

Embedded System Education in Georgia 

Bewilligung: 03.07.2007 Laufzeit: 2 Jahre

Currently, embedded system technology in Georgia is being used in some key industries like automotive, life sciences and information, communication technologies, processing of agricultural production, but will soon reach other industries as well. The success of industrial innovation in many sectors is tightly linked to knowledge of embedded system technology. In collaboration with the University of Kaiserslautern, the Georgian Technical University will build up the educational backbone for this development. During the pilot phase of this project, exemplary measures of infrastructural support will be taken to improve the conditions for higher education in Georgia. A curriculum of lectures, seminars and laboratories shall be established in Tbilisi that educates students as well as professionals in architecture and design of embedded systems. Graduates of this program will be able to lead industrial projects introducing state-of-the-art microcontroller technology into production processes, communication systems and other areas. The curriculum will be adapted to the Bologna guidelines and will be integrated into a Bachelor's and Master's program following international standards. 

Technische Universität Kaiserslautern
FB Elektrotechnik und Informationstechnik
Entwurf informationstechnischer Systeme
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kunz
Erwin-Schrödinger-Straße
67663 Kaiserslautern
Tel.: 0631 2052603
Fax: 0631 2054782

Georgian Technical University, Tbilisi
Faculty of Power Engineering and Telecommunication
Prof. Dr. Sergo Dadunashvili
77 Kostava St.,
Tbilisi 0175
GEORGIEN
Tel.: +995 32331617
Fax: +995 32942033

* * * *

Gold in Georgien. Fortsetzungsprojekt zum Auf- und Ausbau interdisziplinärer Konzepte im Bereich der Montanarchäologie und Archäometallurgie in Georgien 

Bewilligung: 02.07.2007 Laufzeit: 3 Jahre 6 Monate

Aufbauend auf das stiftungsgeförderte Projekt zum Ausbau der Montanarchäologie und Archäometallurgie in Georgien, in dessen Verlauf in Sakdrissi eines der ältesten bislang bekannten Goldbergwerke der Welt entdeckt wurde, setzt sich das Vorhaben zwei Ziele: Es versteht sich zum einen als Forschungsprojekt mit Pilotcharakter zur Metallurgie und Kulturgeschichte des Goldes in Georgien und will zum anderen das begonnene Ausbildungskonzept zur Etablierung von Montanarchäologie und Archäometallurgie fortsetzen, indem es über die gemeinsame Arbeit mit georgischen Wissenschaftlern das Know-how im Bereich der modernsten Analysemethoden für Untersuchungen an Gold vermittelt. Durchgeführt werden umfangreiche montanarchäologische Grabungen im Goldbergwerk von Sakdrissi, die auf georgischer Seite von Dr. I. Gambaschidze geleitet werden; parallel dazu arbeitet eine geowissenschaftliche Forschergruppe, die Goldproben und -artefakte in Georgien sammelt und in Deutschland analysiert, wobei georgische Nachwuchswissenschaftler in die Untersuchungen eingebunden werden. 

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Forschungsstelle Archäologie und Materialwissenschaften
Fachbereich Archäometallurgie
Prof. Dr. Andreas Hauptmann

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Forschungsstelle Archäologie und Materialwissenschaften
Fachbereich Montanarchäologie
Prof. Dr. Thomas Stöllner

Universität Frankfurt am Main
Institut für Mineralogie
Prof. Dr. Gerhard Brey

Ansprechpartner:
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Forschungsstelle Archäologie und Materialwissenschaften
Fachbereich Archäometallurgie
Prof. Dr. Andreas Hauptmann
Herner Straße 45
44787 Bochum
Tel.: 0234 968 4031
Fax: 0234 968 4040

* * * *

The environment of early man in Armenia - climate and vegetation reconstruction of the early Pleistocene 

Bewilligung: 05.06.2007 Laufzeit: 2 Jahre

The main goals of the project are to reconstruct in detail the early Pleistocene vegetation and climate history in Armenia based on various fossil plant remains (leaves, fruits and seeds, pollen, phytoliths). Moreover, other fossil groups (diatoms, molluscs, fishes, insects) will help to identify the entire environment in and around the lake(s) in order to draw a complete picture of how suitable the landscape was for human occupation at that time. Quantitative climate data derived from fossil floras will serve the understanding of the regional climate development in high-resolution, and also be of use for a correlation of the Armenian climate and vegetation history with the global record. Studies on the vegetation development, the history of landscape openness and its dependence on climate parameters will shed light on the development of grasslands in Armenia during late Neogene, which seems to be an important factor in human evolution and dispersal. However, the expected results may be not only of regional importance but also might serve a better understanding of the global climate system in general and the interaction between climate and vegetation.  

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum, Frankfurt a.M.
Dr. Angela A. Bruch
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt
Tel.: 069 97075 604
Fax: 069 97075 137

National Academy of Sciences of Armenia, Yerevan
Institute of Botany
Department of Systematics of Higher Plants
Dr. Ivan Gabrielyan
Avan-63
Yerevan 375063
ARMENIEN
Tel.: +374 1 614241

* * * *

Gastaufenthalt von Prof. Dr. Elvira Panaiotidi im Rahmen eines Forschungsvorhabens zum Thema "Analytische Musikphilosophie. Eine kritische Auseinandersetzung" 

Bewilligung: 04.06.2007 Laufzeit: 1 Jahr

Im Rahmen ihres Gastaufenthalts beschäftigt sich Professorin Dr. Elvira Panaiotidi mit zwei zentralen Problemen der analytischen Musikphilosophie: dem Problem der Expressivität von Musik und ihres Verhältnisses zum Gefühl sowie mit dem ontologischen Status des musikalischen Werkes. Ziel ist, die bislang weitgehend getrennt verlaufenen Stränge der angloamerikanischen und deutschen analytischen Musikphilosophie kritisch zu vergleichen und in den wissenschaftlichen Diskurs sowie die akademische Lehre in Russland einzuführen. Frau Panaiotidi ist derzeit Professorin für Philosophie am Lehrstuhl für Sozialwissenschaften des Staatlichen Pädagogischen Instituts in Vladikavkaz (Nord-Ossetien, Russländische Föderation). 

Universität Hamburg
Department Kulturgeschichte und Kulturkunde
Musikwissenschaftliches Institut
Prof. Dr. Claudia Zenck
Neue Rabenstraße 13
20354 Hamburg
Tel.: 040 42838 2555
Fax: 040 42838 5669

* * * *

Fortbildungs- und Professionalisierungsprojekt für wissenschaftliche Nachwuchskräfte aus Zentralasien im Bereich der Politikwissenschaft und Nachbardisziplinen 

Bewilligung: 30.03.2007 Laufzeit: 3 Jahre

Das auf frühere Förderungen aufbauende Fortbildungs- und Professionalisierungsprojekt wendet sich an zentralasiatische Nachwuchswissenschaftler vor allem aus der Politikwissenschaft, aber auch aus den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Geplant sind im Einzelnen fünf zeitlich, inhaltlich und organisatorisch aufeinander bezogene Bausteine: 1. zwei dreiwöchige Sommerkurse zum Thema "Germany, the EU, and Central Asia" in Gießen/Berlin;
2. zwei Workshops in Bischkek bzw. Taschkent;
3. halbjährige Forschungsaufenthalte in Deutschland für die sechs besten Nachwuchswissenschaftler im Rahmen einer Stipendiatengruppe;
4. Teilnahme zentralasiatischer Wissenschaftler an einer Konferenz- und Workshopserie zu den Beziehungen zwischen der EU und Asien;
5. Abschlusskonferenz zur Intensivierung des Dialogs mit deutschen und europäischen Wissenschaftlern. Koordinatorin des Vorhabens ist Iwona A. Hanska, M. A.

Universität Gießen
Institut für Politikwissenschaft
Prof. Dr. Reimund Seidelmann
Karl-Glöckner-Straße 21 E
35394 Gießen
Tel.: 0641 99 23132
Fax: 0641 99 23149
Homepage: http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb03/institute/institut-fur-politikwissenschaft

* * * *

Aserbaidschan und Deutschland: Chancen grenzüberschreitender internetgestützter Lehre im Recht 

Bewilligung: 22.03.2007 Laufzeit: 2 Jahre

Ziel des Projekts ist die Einrichtung eines internetgestützten juristischen Lehrportals zwischen Aserbaidschan und Deutschland, in dem Kurse zu den europäischen Grundrechten, zum Europarecht und (subsidiär und vor allem unter vergleichenden Aspekten) zu den Grundzügen des deutschen Rechts angeboten werden. Die Kurse werden zusammen mit dem Lehrstuhl für Staatsrecht, Völkerrecht, Internationales Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsverwaltungsrecht der Universität Würzburg (Professor Dr. E. Pache) entwickelt. Den besten aserbaidschanischen Absolventen wird anschließend durch Stipendien die Möglichkeit eröffnet, ein dreisemestriges Aufbaustudium zum europäischen Recht in Würzburg zu absolvieren; darüber hinaus ist die Vergabe von Promotionsstipendien an Nachwuchswissenschaftler in Aserbaidschan vorgesehen. Primärer Kooperationspartner auf aserbaidschanischer Seite ist die Khasar Universität, die 1991 als erste private "Law School" gegründet worden ist. 

Universität Würzburg
Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik
Alte Universität
Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf
Domerschulstraße 16
97070 Würzburg
Tel.: 0931 31 2303
Fax: 0931 31 2797
Homepage: http://www.jura.uni-wuerzburg.de/lehrstuehle/hilgendorf/startseite/

* * * *

Symp.Doc-Symposium für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen der Förderinitiative "Zwischen Europa und Orient - Mittelasien/ Kaukasus im Fokus der Wissenschaft"    

22.03.2007 - 23.03.2007 in Hannover

Universität Kassel
Institut für Thermische Energietechnik
Prof. Dr. Klaus Vajen

Ansprechpartner
Universität Kassel
Institut für Thermische Energietechnik
Elimar Frank
Kurt-Wolters-Straße 3
34125 Kassel
Tel: 0561 804 3892
Fax: 0561 804 3993

* * * *